Wiki Loves Public Art

WLPA 2014

in Österreich wird 2014 kein Wettbewerb für Public Art organisiert. Fotografiebegeisterte sind aber herzlich eingeladen sich bei Wiki Loves Monuments zu beteiligen. Nähere Informationen finden sich aber der Website des Wettbewerbs: wikilovesmonuments.at.


WLPA 2013 – Die Ergebnisse

Wir gratulieren den Gewinnern von Wiki Loves Public Art 2013 Österreich! Mitte Juli werden wir auch die Gewinner des internationalen Wettbewerbs feststehen. Wir drücken den nominierten Beiträgen aus Österreich die Daumen.


Der Fotowettbewerb hat am 1. Mai 2013 begonnen und endete am 31. Mai 2013.

Wiki Loves Public Art ist ein Fotowettbewerb rund um Kunst im öffentlichen Raum. Es werden Fotos von Denkmälern, Skulpturen und Plastiken, Heiligenfiguren, Brunnen, Gedenktafeln oder „Kunst am Bau“ aus Linz und Wien gesucht. Alle Bilder von Denkmälern aus unseren Listen, die vom 1.-31. Mai 2013 auf Wikimedia-Commons hochgeladen werden, nehmen am Wettbewerb teil. Die Fotos können auch schon vor dem Mai 2013 gemacht worden sein.

Listen: Alle rund 1.500 teilnehmenden Denkmäler und Werke der bildenden Kunst in Wien und Linz sind in Listen in der Wikipedia verzeichnet. Diese Listen erleichtern das Auffinden der Objekte und sind mit einer eindeutigen Identifikationsnummer (ID) ausgestattet.
* Liste der Kunstwerke in Wien
* Liste der Kunstwerke in Linz
Die Listen findet man auch über die Wikipediaseite Wikipedia:WLPA. In den Listen gibt es zwar schon Bilder von vielen Kunstwerken und Denkmälern im öffentlichen Raum, wir suchen aber weitere Fotos aus anderen Blickwinkeln, Details und Serien.

Hochladen: Über diese Listen kann man die Bilder auch auf Wikimedia-Commons hochladen. Bei jedem Objekt findet man das kleine Symbol eines Fotoapparats. Klickt man diesen an, kommt man zu Wikimedia-Commons. Dort muss man sich anmelden – entweder mit dem richtigen Namen oder einem Benutzernamen. Bitte gebt eine E-Mail-Adresse an, da wir euch sonst im Falle eines Gewinns nicht verständigen können. Die E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Bitte die Bilder unbedingt über die Listen und das Fotosymbol hochladen.

Freie Lizenz:
Die Bilder werden unter der freien Lizenz der Creative Commons CC-BY-SA 3.0 veröffentlicht, damit sie in der Wikipedia und anderen Publikationen weltweit frei nutzbar sind. Die Namensnennung des Fotografen (echter oder Benutzername) ist bei jeder Weiternutzung Pflicht.

Preise:
Im Juni 2013 tagt die Jury und wählt die Preisträger aus. Der erste Preis ist Fotoequipment im Wert von 500 Euro. Weiteren Gewinnern winken Sachpreise und Gutscheine. Anschließend werden die zehn besten Bilder aus den teilnehmenden Ländern an eine internationale Jury weitergeleitet. Dabei gibt es wieder attraktive Preise, wie z.B. Reisegutscheine, zu gewinnen.

Was ist PUBLIC ART?

Der internationale Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments ist ein großer Erfolg. Bei diesem Fotowettbewerb geht es um denkmalgeschützte Bauwerke, die in jedem Jahr fotografiert und im September in den Bildspeicher der Wikipedia, „Wikimedia Commons“ hochgeladen werden. Skulpturen und andere Kunstwerke auf Straßen und Plätzen können jedoch von diesem Fotowettbewerb nicht abgedeckt werden, da sie meist nicht unter Denkmalschutz stehen. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass sie keinen Platz in der Wikipedia finden sollen. Die Panoramafreiheit ermöglicht es jedem Fotografen, Bilder dieser Kunstwerke, die dauerhaft im öffentlichen Raum ausgestellt sind, zu veröffentlichen.

Pilotprojekt
WLPA ist 2013 ein Pilotprojekt. Anders als bei Wiki Loves Monuments, das in seiner Pilotphase nur in den Niederlanden organisiert wurde, startet Wiki Loves Public Art vorerst in vier europäischen Staaten, das sind derzeit Schweden, Finnland, Österreich und die Region Katalonien in Spanien mit Barcelona. Nicht in allen europäischen Ländern gilt aber die Panoramafreiheit wie in Österreich. Während in Österreich und Spanien Fotos von öffentlichen Kunstwerken ohne Weiteres unter freier Lizenz zur Verfügung gestellt werden können, müssen sich die Organisatoren in Finnland auf Werke konzentrieren, deren Schöpfer bereits länger als 70 Jahre verstorben sind.

Welche Kunstwerke sollen fotografiert werden?
Wir stellen uns darunter Denkmäler, Statuen und Plastiken, Heiligenfiguren, Mosaike, Wandmalereien, Gedenkstätten und dauerhafte Installationen im öffentlichen Raum vor. In Österreich bieten sich derzeit nur Linz und Wien an, wo Kunstwerke aus allen Stadtteilen und Bezirken in einer Datenbank aufgelistet sind. Diese haben eine eindeutige Identifikationsnummer (ID), die von den Magistraten der teilnehmenden Städte vergeben wird. Diese ID ist wichtig, um das Denkmal oder Kunstwerk zu finden und eindeutig zu erkennen. Klickt man auf den Wikipedialisten auf diese ID, wird ein Stadtplan aufgerufen, auf dem die Objekte eingezeichnet sind.
* Liste der Kunstwerke in Wien
* Liste der Kunstwerke in Linz

Informationen
Für Fragen sind wir unter info[at]wikilovespublicart.at erreichbar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.